Natürlich wurde das Bild nur verlinkt, und natürlich ist das rechtlich so zulässig, auch wenn Frau Biernath auch das nicht gefällt, und sie mir auch das untersagen wollte.

Gestern wurde hier berichtet, dass Dina Biernath mit einem EA-Verfahren gegen Bernd Schreiber aus Gelsenkirchen baden ging. Sie wollte per EA-Beschluss die Löschung von 60 Beiträgen auf

http://beamtendumm.wordpress.com

erreichen. Das ging mächtig in das Höschen der Dame.

Das hatte ich gestern beim Gericht erfahren, als ich dort persönlich vorstellig wurde.

Heute erhielt ich auch ein Schreiben des Gerichts zu dem Verfahren 405 C 171/18. Dort war dann zu lesen, dass Frau Dina Biernath auch ein Gewaltschutzverfahren gegen den Rollstuhlfahrer Bernd Schreiber betrieben hatte, wovon mir aber nichts bekannt war. Frau Biernath teilte dem Amtsrichter mit, dass ihr Antrag unter dem Aktenzeichen 102 F 240/17 abgelehnt wurde. Nicht bekannt ist aber, ob das ein Aktenzeichen des AG Gelsenkirchen ist, oder vielleicht des AG Bochum.

Es ist schon etwas verwunderlich, dass Frau Biernath angeblich Angst vor einem Mann haben soll, der muskelkrank ist, 100% körperbehindert ist, mit dem Merkmal AG, und der deswegen seit Jahren einen speziellen Elektrorollstuhl besitzt.

Noch erstaunlicher ist aber, dass Frau Dina Biernath am 17.3.2018 extra von Bochum nach Gelsenkirchen gefahren ist, um festzustellen, ob die Person, vor der sie angeblich so eine Angst hat, noch unter der ihr bekannten Adresse wohnt.

Hat also Frau Biernath nicht nur auch das Gewaltschutzverfahren verloren, sondern wurde auch mal wieder beim Lügen erwischt? Diese Frage muss man sich wohl stellen, und darf doch sicherlich auch erlaubt sein.

Mit dieser erneuten Niederlage hat sich Frau Biernath dann auch einen weiteren Platz auf DERSCHEITERHAUFEN.wordpress.com

verdient. Sicherlich werden weitere folgen. Und Frau Biernath kann ihrer Liste der Gerichte mit Niederlagen wieder ein Gericht hinzufügen.

Neben dem Amtsgericht Bochum, dem OLG Hamm, und dem Verwaltungsgericht Gelsenkirchen, und dem BVerfG gehört auch wieder das Amtsgericht Gelsenkirchen dazu.

Advertisements